zff-meeting-dkm-24102019-2-696x457-1

Joachim C. Pichen

Zukunft für Finanzberatung

Ziemlich genau vor einem Jahr ist auf der DKM in Dortmund der Interessensverein ZUKUNFT FÜR FINANZBERATUNG e.V. ins Leben gerufen worden. Seit März 2018 unterstützen auch wir, die JCP Informationssysteme GmbH mit mir als persönliches Mitglied, den Verein. In diesem Jahr traf sich der Verein auf der diesjährigen DKM und konnte eine positive Bilanz des ersten Jahres ziehen.

Unsere Unterstützung beruht auf der tiefen Überzeugung, dass die Finanz-, Versicherungs- und Vorsorgeberatung eine starke Stimme am Markt und in der Gesellschaft benötigt. Gerade weil es um die Förderung der Zukunftsfähigkeit und der Verbesserung des Branchenimages insgesamt geht.

Unzählige Gespräche mit Vertrieben und Vermittlern belegten in der Vergangenheit die große Notwendigkeit für ein besseres und marktgerechtes Image zu sorgen. Insbesondere gemessen daran welch hohe Verantwortung die Berater, Makler und Vermittler doch innerhalb der Gesellschaft tragen. Eine Aufgabe die oft nicht erkannt und angemessen gewürdigt wird. Sind es doch ihre Expertisen und Empfehlungen die Existenzen sichern und Vermögenswerte in unserem Land schaffen. All das macht es aus unserer Sicht unerlässlich dafür zu sorgen, dass fachlich fundierte und neutrale Beratungen auch in Zukunft in Deutschland möglich sind und in Anspruch genommen werden können. Dieser wichtige Beitrag für unsere soziale Marktwirtschaft und Gesellschaft erfordert es das nachwachsende Generationen auch in Zukunft in dieser Branche attraktive berufliche Perspektiven finden

Als JCP Informationssysteme GmbH leisten wir mit unseren Beratungsprodukten seit vielen Jahren unseren aktiven Beitrag für mehr Beratungsqualität und Beratungssicherheit innerhalb der Branche. Über verschiedene Softwarelösungen und Produktgenerationen hinweg unterstützen wir Maklerunternehmen, Pools, Versicherungsgesellschaften und Vertriebe bei ihrem Beratungsauftrag.

Bedenkt man, dass es allein in Deutschland mehrere hundert Versicherungsunternehmen, eine Vielzahl gesetzlicher und privater Krankenversicherer, unzählige Fondsprodukte und Kreditinstitute gibt, zeigt wie groß und intransparent der Markt für den Verbraucher, aber auch für die Vermittlerschaft selbst ist.

In diesem unübersichtlichen Markt benötigen alle Marktteilnehmer deshalb professionelle digitale Lotsen, die mit fundierter Expertise den Markt für sie recherchieren, einen korrekten Bedarf ermitteln und richtige Empfehlungen aufzeigen können, um Endkunden vor Fehlentscheidungen und Berater vor Haftungsrisiken zu schützen. Dieser Aufgabe widmen wir uns mit Erfolg.

Denn gerade durch gesetzliche Regulierungen und der Digitalisierung insgesamt stehen die „Finanzberater und Unternehmen“ vor großen Herausforderungen. Und es waren nicht nur die „schwarzen Schafe“ in der Branche die über Falschberatungen den Imageverlust beförderten, sondern auch sogenannte Lobbyisten die politisch ihr Übriges taten und den Finanzberaterinnen und Finanzberater ihre Arbeit erschwerten.

Diesen Entwicklungen will der Verein ZUKUNFT FÜR FINANZBERATUNG e. V. einen Gegenpol setzen und bietet dazu Informationen, Austausch und Treffen an. Es ist u.a. dessen Ziel, klare Forderungen zu formulieren, die durch den Verein in die Öffentlichkeit und der Politik eingebracht werden sollen

Die Vergangenheit lehrte uns oft wie enorm wichtig solche Zusammenschlüsse und Interessensvertretungen sind, will man gemeinsam mehr erreichen. Schließlich kennt niemand die Probleme der Branche besser, kann diese leichter und sicherer lösen, als die Unternehmen am Markt selbst. Wer die Zukunft aktiv und erfolgreich mitgestalten will, der darf diese Verantwortung und Aufgabe im Interesse des freien Wettbewerbs und aller Verbraucher nicht aus den eigenen Händen geben.

Mehr Informationen zu dem Verein, dessen Ziele und Arbeit finden Sie hier unter: https://zukunftfuerfinanzberatung.de/

Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
Email