analytics-blur-close-up-commerce-590020-scaled

Joachim C. Pichen

Studie: Kennen Sie Ihren digitalen Reifegrad im Vertrieb?

Um den digitalen Reifegrad eines Finanz- oder Versicherungsvertriebs empirisch zu ermitteln, hat der ILDV eine Studie ins Leben gerufen. Bei der Entwicklung und Auswertung wird die Studie wissenschaftlich durch Prof. Dr. Arne Westermann von der ISM International School of Management in Dortmund begleitet.

Die Digitalisierung ist bekanntlich ein Thema, welches zunehmend an Bedeutung gewinnt. Doch was bedeutet Digitalisierung für Ihr Unternehmen? Wie ist Ihr digitaler Status? Welche Maßnahmen und Lösungen bringen Sie Ihren Zielen näher? Kurz gesagt, um der ewigen Diskussion rund um den digitalen Reifegrad endlich ein Ende zu setzen, sollten Sie direkt hier an dieser Studie teilnehmen: www.ildv.de/

Was verstehen Sie eigentlich persönlich unter Digitalisierung und wo sehen Sie Ansätze im Vertrieb und worin liegt deren Nutzen aus Ihrer Sicht für Ihre Kunden und Sie?

Das Thema Digitalisierung, digitale Transformation ist nämlich ein facettenreiches Themenfeld das man aus vielen verschiedenen Blickwinkeln betrachten kann. Allein an den Begrifflichkeiten scheiden sich bereits manche Geister, da jeder je nach Aufgabe und Zuständigkeit mit den Begriffen etwas völlig anderes verbindet.

Lediglich eines bringt jede Digitalisierungsmaßnahme in der Regel mit sich, sie führt zu teils fundamentalen Veränderungen in der Arbeitsweise von Unternehmen und dem Mehrwert, den sie als Unternehmen ihren Kunden bieten. Allerdings bieten sich hier nicht nur Chancen, sondern es lauern auch Gefahren. Zum Beispiel immer dann, wenn von den Digitalisierungsverantwortlichen übersehen wird, dass sie über 2 Arten von Kunden im Unternehmen verfügen. Nämlich ihre externen Kunden die Geld ins Unternehmen bringen und ihre internen Kunden, also ihre Mitarbeiter welche die dazu erforderlichen Aufgaben erledigen. Und dazu ist es wichtig dass alle Beteiligten Ihre geplanten Maßnahmen nicht nur akzeptieren, sondern auch mittragen und unterstützt. Nur dann profitieren sie gemeinsam von der Art und Weise wie Ihr Unternehmen künftig digital mit Ihren Kunden und Mitarbeitern interagiert und kommuniziert.

Zur digitalen Transformation bedarf es also mehr als nur der Einbeziehung digitaler Technologien in sämtliche Bereiche eines Unternehmens oder Vertriebs. Schon allein deshalb macht es Sinn den digitalen Reifegrad des eigenen Vertriebs oder Unternehmens zu ermitteln.

Schließlich haben viele Verantwortliche für sich erkannt dass Digitalisierung dem Vertrieb neue Möglichkeiten eröffnet, ihnen neue Geschäftsfelder ermöglicht und viele weitere Vorteile bietet. Hier eine kurze Auflistung von Vorteilen die sich bieten…

  • Eine effizientere und effektivere Kundenakquise und Kundenbetreuung
  • Umsatz- und Ertragssteigerung durch höhere Conversionrates
  • Optimierte Produkte
  • Die Steigerung der Kundenzufriedenheit
  • Nutzung einer 360-Grad-Kundensicht und höheren Transparenz
  • Die Schonung betrieblicher und vertrieblicher Ressourcen
  • Zeitersparnisse durch Wegfall stupider Aufgaben und der der Fokussierung aufs Wesentliche
  • u.v.m

 

Wo stehen Sie und wo wollen Sie in Sachen Digitalisierung im Vertrieb hin?

Viele Unternehmen werden in der Zukunft disruptive Zeiten durchleben, begleitet von Licht und Schatten. Denn alle werden in irgendeiner Form mit den Herausforderungen der Digitalisierung konfrontiert werden, egal ob im B2C oder B2B-Geschäft.

Deshalb macht es Sinn sich mit der einen zentrale Frage zu beschäftigen und diese lautet: Wie wollen Sie als Unternehmen und Vertrieb die unzähligen Möglichkeiten gewinnbringend für sich nutzen, die digitale Technologien eröffnen, wohlbewusst dass für das Gelingen, das Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit auch die Begeisterung der eigenen Mitarbeiter und Kunden erforderlich ist?

Dabei ist es wichtig frühzeitig zu erkennen, dass es keine „Eine Lösung für alle“ gibt! Damit wird die eigene Positionsbestimmung zum Thema Digitalisierung unerlässlich. Leiten sich doch von ihren Ergebnissen die strategischen Eckpfeiler und ihr individueller digitaler Fahrplan ab.

Daher lautet unsere nochmalige Empfehlung, nehmen Sie an dieser Studie teil: www.ildv.de/

Auf der DKM wurden beispielsweise die ersten 69 Interviews durchgeführt. Teilgenommen haben daran Versicherungsvorstände, Vertriebe mittlere und kleinere Maklerunternehmen.

Die Auswertung der Daten erfolgt selbstverständlich auf anonymer Basis. Auf Wunsch können die Teilnehmer eine Essenz dieser Studie erhalten.

Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn
Email