Die DKM ist nun mal eine Institution. Irgendwie wirkte die DKM in diesem Jahr etwas frischer als in den letzten Jahren – an dieser Stelle ein Kompliment an die Organisatoren. Es kann auch daran liegen, dass ich in diesem Jahr die Partys weggelassen habe. Ich werde nächstes Jahr alle Partys genießen und dann noch einmal über die gefühlte Frische berichten. Die Kleiderordnung wird immer legerer – damit habe ich grundsätzlich kein Problem. Doch die einen oder anderen grellen Turnschuhe tun schon in den Augen weh. Die Fußballtrikots bei der WWK und AXA kommen sehr sympathisch rüber.  

Das Konzept der Themenparks hat mir persönlich sehr gut gefallen. Doch wer glaubt z.B. im Themenpark Software/IT alle Softwarehersteller zu finden hatte wenig Erfolg. Zu finden waren ein InsurTech-, BiPro- und Software/IT-Themenpark. Gehören diese Themen nicht irgendwie zusammen?  

Dann hat sich das Thema Standpartys ganz schön ausgebreitet. Die WWK führt diese schon seit Jahren durch. Andere haben jetzt nachgezogen – mal schauen wie sich diese Abendkulturform weiterentwickelt.  

Makler werden auf Messen ja zu Jägern und Sammlern – dieses Phänomen kennen wir alle. 2019 war das Jahr der großen bunten Taschen, die mit Leidenschaft gefüllt wurden. Keine Schneeschieber oder große gelbe Plastikgießkannen – danke dafür. 

Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email